KFV Mühldorf a. Inn

LF 20 Kats

 

Als ergänzende Ausstattung für den Katastrophenschutz wurden vom Bund zwei LF 20 Kat´s an den Landkreis Mühldorf übergeben. Ein Fahrzeug wird in Heldenstein und das andere zusammen mit der neu durch den Lkr. Mühldorf a. Inn beschafften Hochleistungspumpe in Neumarkt St. Veit stationiert.

Die geländegängigen und bis 600 mm watfähigen Fahrzeuge sind neben der üblichen Ausrüstung zur Brandbekämpfung für eine Löschgruppe mit einer Tragkraftspritze PFPN 10-2000 ( 2000l/min bei 10 bar) beladen. Verlastet sind ferner 30 B-Schläuche, die teilweise während langsamer Fahrt entnommen werden können und ein 5000 l Faltbehälter für Löschwasser. 4 Atemschutzgeräte, ein fest eingebauter Löschwassertank mit 1000 l Inhalt, sowie Geräte zur einfachen technischen Hilfeleistung wie Motorsäge, Tauchpumpe, Beleuchtungssatz und Notstromaggregat ergänzen die Beladung und machen das Fahrzeug zu einem für alle Einsatzzwecke soliden Grundfahrzeug. Neben den Aufgaben im Katastrophenschutz können die Fahrzeuge von den Standortwehren für den normalen Feuerwehrdienst eingesetzt werden.